Matze

Matze
Matthias Merk
E-Mail an Matze senden…

Matthias ist „our youngest“. „Jung und wild“ beschreibt ihn auch am besten. Denn Matthias betreibt Freeriding gerade mal 5 Jahre und war von Anfang an schon voll dabei! Begonnen hat er im Herbst 2005 mit einem günstigen Tourenhardtail der Marke Solution. Von der Geometrie her war das ein Racebike. Mit nur 75mm Federweg vorn, fuhr Matze aber schon bald Sachen, die sich andere mit einem Fully und doppelt soviel Federweg nicht trauen würden. Selbst vorm Winterbiken schreckte Matthias mit diesem Rad nicht zurück und fuhr mit seinen – alles andere als schneetauglichen – „Fast Fred“ Reifen sogar steile Schipisten runter. Im Spätsommer 2006 kam dann das erste Fully. Auf das Cheetah MFR03 hat ihn damals Chris (siehe BiHiker: Christian Dworschak) gebracht: „Wooaaahhh is des geil“ war sein erster Kommentar zum Cheetah Fully mit 170mm Federweg. Im Sommer 2009 hat sich Matze dann ein „Surly“ Freeride Hardtail aufgebaut und im Sommer 2010 (das Cheetah wurde endgültig zum Bikepark Rad umfunktioniert) kam dann ein Transition Bottlerocket, speziell designed zur Feude aller Filmer und Fotografen 😉

Mit GH1 ausgestattet gehört Matze dem MaMa Productions Team an und ist somit Mitschuld an den jährlichen Filmproduktionen. Immer wieder neue Kamerapositionen auszuprobieren und viel Kreativität beim schneiden zu zeigen prägen Matzes Stil.

Was Matthias außer dem Biken noch mit Chris verbindet, ist der Beruf und die verflossene Leidenschaft für Motorräder. So ist inzwischen deutlich eine Sprache von seinem Gesicht abzulesen, wenn Matze auf motorisierte Biker trifft: „Des bringt nix! Wie kann man sich nur bei dem lässigen Wetter und der Hitze in ein Leder zwängen!“.

Was ihm am BikeHiken so taugt hat ihn mal wer gefragt: „Nach einer Tour – nach dem Auftanken also – mächtiges Gebrüll im Dickdarm, das marschiert“. Was uns an Matze so taugt ist sein einzigartiger Style und sein Humor! Also Matze, weiter so und ride on!!