© 2010 Biking-Hiking.at

pancake rocks bis abel tasman

schon um sieben gingen wir los zu den pancake rocks, da wir sie bei gutem licht verewigen wollten.
das ganze ist sehr beeindruckend und nicht umsonst so gut besucht.
danach gabs natürlich pancakes zum frühstück und weiter gings über westport, denn unser tagesziel war der abel tasman national park am nordende der südinsel. wir verbrachten mehr oder weniger den ganzen tag im auto und sahen zu wie sich die landschaft schön langsam von dschungel zu steppe und wieder retour verwandelte.

wir erreichten abel tasman gegen abend bei ebbe, die den strand einige hundert meter breit machte und verbrachten die nacht im campingplatz the barn.

am nächsten war sea kayaking angesagt!

5 Kommentare

  1. babsi
    Posted März 5, 2010 at 10:04 | #

    <3 bild #6

  2. Tom
    Posted März 5, 2010 at 11:51 | #

    He Matze, auf welcher Art von Drogen reagiert man denn so wie auf Bild 11:).

  3. adwo.senj
    Posted März 6, 2010 at 12:15 | #

    Hi!
    Der Berichterstatter schreibt…
    der frühe Morgen begann schon mit Eierkuchen, den sogenannten pancake, das zeigen auch die ersten Bilder des Tages, bei Bild 9 u. 10 wird schon einiges verschleiert, und hier endet auch der ofizielle NZ Bericht.
    Meine Nachforschungen haben aber anderes an´s Nachtlicht gebracht, nur in Insider Kreisen ist die Classic New Zealand Wine Trail 380km (240 Meile) Selbstfahrer-Touren Route bekannt. Uns werden immer nur solche staubigen, steinigen, Tages-Trails gezeigt, was sich aber des Nachts tut und wie es endet, lassen die beiden letzten bilder erahnen.;-) 🙁

  4. Andreas Dwo
    Posted März 6, 2010 at 15:43 | #

    Schön, schön, die Natur. Beeindruckend das billabong (#7).

  5. Sister Stone
    Posted März 8, 2010 at 20:19 | #

    Natur is jo da Wahn…..wos wochst owa eppa do drübn des wos donn de Auswirkungen hot (de letztn zwoa Buidln….)

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.