© 2010 Biking-Hiking.at

Mt Cook

eintrag käptn stone in das logbuch NZblog.
wir schreiben das jahr 2010 und sind mit unserem schiff in den unendlichen weiten des nzlandes unterwegs. die mission des heutigen tages: erkundung einer verbotenen zone.

„wie in der crewsitzung beschlossen, ging der alarm um 02.30 los. doch bereits nach kurzem frühstück verloren wir unseren ersten mann durch die schlafkrankheit. so zogen wir also zu zweit in die unendliche dunkelheit der nacht mit stirnlampen bewaffnet in die verbotenen zone.
nach 200 lichtjahren mußten wir den ersten raumkreuzer wegen zu hoher absturzgefahr zurücklassen. weiter ging es immer steiler dem ziel entgegen, nur die vielen sterne wiesen uns den weg. extrem starker wind lies uns fast an der mission scheitern nur der eiserne wille und das unbekannte und verbotene trieb uns weiter. nach dem der treibstoff fast zu ende war, erreichten wir bei aufgehender sonne unser ziel. eisige kälte lies uns bei unseren wissenschaftlichen erkundungen zittern und erste eingeborene wurden von unserem versteck aus gesichtet. um nicht noch mehr aufmerksamkeit zu erregen starteten wir den einzigen, noch vorhandenen kreuzer und begaben uns auf den rückweg. unter dauerbeschuss einer kamera flog ich mit meinem kreuzer richtung mutterschiff. wind, steilheit, Blockwerk und extreme stufen aus noch nicht erforschtem material forderten all mein können. zweimal mußte ich meinen kreuzer notlanden, aber die schutzschilder bewarten uns vor beschädigungen. um so länger der tag dauerte, um so mehr reisende wurden gesichtet. die meisten waren jedoch in friedlicher mission unterwegs und erstaunt über unsere kreuzer. nur eine feindlich gesinnte gab es zu zerstören (verbal, denn die kam aus unserer geschätzen nachbargalaxie).

die fremde sonne strahlte mit voller wucht auf unsere schutzhelme und lies unseren trinkvorrat schwinden. doch mit letzter kraft, breitem Grinsen und dem wissen, eine neue welt betreten und eine geheime mission erfüllt zu haben, kamen wir zum mutterschiff zurück.
dem bordmitglied mit der schlafkrankheit ging es schon wieder besser und nach verdienter dusche und fetten burgern flogen wir
weiter über die unendlichen straßen des nzlandes einem neuen abenteuer entgegen.“

eintrag des käpten stone in das logbuch nzblog.

7 Kommentare

  1. babsi
    Posted Februar 26, 2010 at 21:55 | #

    wer hat denn da geschlafen??? 🙂

  2. Andreas Dwo
    Posted Februar 27, 2010 at 12:20 | #

    SUPER Text – echt gute Idee, Mr. Sulu 🙂

    Und wie immer: super geile Bilder, traum Gegend. Einfach schön.

    Alles gute für die kommenden 2 Wochen! Bereits Halbzeit! Zaach. Freue mich schon auf die restlichen 2.

  3. adwo.senj
    Posted Februar 27, 2010 at 20:23 | #

    Erde an raumschiff gratulation an käptn stone für die erfolgreiche mission, sowie für den präzisen logbucheintrag. Auch lob und anerkennung den kameramann für die packenden bilder. Leider wurde er aus verständlicher diskretion nicht der öffentlichkeit präsentiert. Weiter alles gute der gesamten mannschaft
    bei der erkundung der unendlichen weiten der wunderschönen galaxie nzland.
    over 🙂

  4. Tobi
    Posted Februar 27, 2010 at 21:02 | #

    Super Bericht Mr. Stoner! Schaut ja hammergeil aus des wegerl!? Sieht nach extremst viel spaß aus… Da hat der Chris der alte scout wohl wieder was ausm hut gezaubert 😉

    Bild #42 schaut nach „Notlandung“ aus, oder ist das meine ex-spezialbremsscheibe die da so heftig greift?

    Ist euch doch tatsächlich eine Piefkin blöd gekommen? *fremdschäm* Dass sich diese depperten deitschn immer soooo wichtig machen müssen… 😉 Naja, die südtiroler haben das aber auch gut drauf wie wir ja seit letztem jahr wissen.

    Viele Grüße und bitte mehr solche Bilder!!! *lechz*

  5. Posted Februar 27, 2010 at 22:01 | #

    Hi Warriors von der anderen Galaxie!
    Extrem geiles Wegerl und extrem geile Bilder :-o. Ich glaub das wäre nach meinem Geschmack.
    Bericht erste Sahne. Wünsche euch weiter Asteroidenfelder mit erstklassigen Durchfahrten ;-). Erforscht weiter Planeten mit fremdartigen Wesen und neuer Vegetation, alles wird vom Heimatplaneten Erde aufgesogen und registriert. Wir brauchen mehr Ressourcen für die Daheimgebliebenen :-).

  6. Richi
    Posted März 1, 2010 at 09:02 | #

    Sternezeit 20100301., Cptn Kunze. Die Erforschung der neuen Galaxie scheint ein voller Erfolg zu sein. Ich bin mir sicher, daß ihr es schafft die Aliens aus der Nordgalaxie mit euren mächtigen Schlachtschiffen bekämpfen zu können. Viel Spaß noch bei der weiteren Erkundung. Ich bin schon auf den Film gespannt.
    Cptn. Kunze Ende

  7. Sister Stone
    Posted März 1, 2010 at 13:38 | #

    Die vom anderen Planet ist stolz auf Ihren jüngeren vom anderen Stern.
    Bitte beamt mich zu Euch…..

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.