© 2008 Biking-Hiking.at

Drei mal Drei

Drei Schitouren, in Drei Wochen, auf Drei verschiedene Dreitausender.

Schon klar, wir haben Ende April. Niemand will um die Zeit noch Bilder von Schitouren und Schnee auf einer Bike Seite sehen! Doch was anderes haben wir leider nicht zu bieten zur Zeit. Auch wir wären lieber schon mit den Bikes auf den Gipfeln, als mit den Schiern. Zur Erinnerung: um die Zeit fuhren wir im letzten Jahr schon auf 2500 Meter hohen Bergen herum (siehe z.B.: Ingrid und Fiona). Doch dort liegt heuer mindestens noch 2 Meter Schnee. Biken in der Höhe spielt sich einfach nicht zur Zeit. Was also tun an den Wochenenden, wo den ganzen Tag Zeit bleibt? Auf irgendeine niedere Alm zu radeln und schlammige Trails zu rocken mag ich am Wochenende nicht. Das hebe ich mir für unter der Woche abends auf. Klettern war ich auch schon mehr als genug in den letzten Wochen, also bleiben nur mehr Schitouren! Damit stoße ich allerdings auf taube Ohren in der Runde der Bike-Hiker. Tom hat leider keine Zeit (der wär‘ sonst sofort dabei), Matze ist noch immer mit der neuen Wohnung beschäftigt, Felix mag so gar keinen Schnee mehr sehen (no, na wenn das neue Bike im Zimmer steht) und Maschtl paukt für Prüfungen und kuriert nach wie vor seine Handverletzungen aus. Doch immerhin bietet mir Maschtl an, mich seinen Eltern anzuschließen. So muss ich nicht alleine irgendeine Standardtour gehen, sondern komme in den Genuss von drei sehr schönen Hochtouren, in netter Gesellschaft. Bestes Trainingsprogramm also für die langen Bike-Hiker Sommertouren und ein Hochgenuss sondergleichen! So stelle ich mir ein ausgefülltes Wochenendprogramm im April vor! Um 5:00 Uhr früh aufstehen und Touren mit 1400-1800 Höhenmetern. Yes!
Nun noch ein paar Impressionen, damit es zumindest mal wieder irgendwas neues gibt auf unserer Seite 🙂

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.